Einen Schritt aufeinander zu

IMG_4559Die Unterschiede dieser Welt können Konflikte verursachen, die schlimmstenfalls zu terroristischen Attacken und Kriegen führen. Christen haben von Gott eine andere Vision geschenkt bekommen: Jeder Mensch ist ein geliebtes Kind des Vaters. Wir sind eine Familie, in der jeder und jede mit seiner und ihrer Einzigartigkeit einen besonderen Beitrag leisten kann, dass Gottes Vision bereits heute spürbar wird.

Dass diese Vision mehr ist als naive Träumerei, hat Jesus durch sein Leben und Sterben glaubwürdig bezeugt. Pfarren und christliche Gemeinschaften können in Zeiten der Spaltung und der Feindschaft Gegen-Zeichen setzen. Sie können auf Menschen zugehen, die sich derzeit wie Ausgesetzte fühlen, weil sie z.B. Muslime sind oder Flüchtlinge oder eine dunkle Hautfarbe haben oder, oder …

Einen Schritt aufeinander zu zu machen kostet nichts, kann aber ein wichtiger Schritt in die richtige Richtung sein. Eine Einladung zu einer Tasse Tee oder Kaffee, ein Augenblick, der Ansehen verleiht, ja vielleicht ein offenes Gespräch, das sind Schritte, die im Geiste Jesu gesetzt werden können – von dir, von mir – hier und heute.