Regionale Erlebnistage

 

Frische Ideen, begründete Hoffnung und neue Motivation für Pfarrengagierte

Es ist sinnvoll, Interessierte, Begeisterte und Skeptiker zum Thema Innovation in der Kirche zusammen zu bringen und sich offen und klar auszutauschen. So können Fragen besprochen, Vorbehalte geklärt und konkrete Möglichkeiten des Dranbleibens erörtert werden.

Erlebnistage werden vom jeweiligen Auftraggeber (Diözesen, Landeskirchen, Dekanaten etc.) organisiert und ausgeschrieben. Auf Basis gemeinsam erarbeiteter Ziele verantworten dann geschulte ReferentInnen von Pastoralinnovation die methodische und inhaltliche Gestaltung.

So soll eine qualifizierte Basis für die Frage geschaffen werden, ob und welche Angebote von Pastoralinnovation für die jeweiligen Prozesse vor Ort dienlich sein können.

Erlebnistage können von Diözesen, Landeskirchen, Dekanaten gebucht werden:

  • Gestaltung durch geschulte ReferentInnen von Pastoralinnovation
  • Inhaltliche Schwerpunkte werden gemeinsam besprochen
  • Methodische Vielfalt – Beteiligung und Erlebnisorientierung
  • Kombination von fachlichem Know-how, theologischer Tiefe und geistlichem Fundament
  • Ortswahl, Ausschreibung und organisatorische Abwicklung durch den Auftraggeber
  • Dauer zwischen 0,5 – 2 Tagen
  • Kosten 1200€ für einen Halbtag bzw. 1900€ für einen ganzen Tag plus Spesen

Viele Engagierte sind frustriert oder desillusioniert angesichts der vielen Versuche, Modelle und Konzepte für Erneuerung, die dann doch nicht verhindern konnten, dass Pfarrgemeinden immer stärker in Bedrängnis kommen.

Bei Erlebnistagen können Priester, PastorInnen, Laienchristen, Haupt- und Ehrenamtliche sich motivieren und inspirieren lassen. Sie werden erfahren, woran es liegt, heute eine lebendige, gesunde Gemeinde aufzubauen! Und sie werden erste Schritte planen und sofort mit der Umsetzung beginnen können – aufbauend auf ihren Potentialen und Möglichkeiten.

 

Im Buch Rebuilt beschreibt die Pfarre Church of the Nativity in Baltimore ihren Weg von ständigem Rückgang zu neuem Wachstum. Das Erstaunliche daran ist, dass es an keinen außergewöhnlichen Faktoren liegt, sondern jede normale Pfarre wieder zu blühen beginnen kann.

Was ist das Geheimnis hinter einer Verdreifachung der Mitfeiernden beim Sonntagsgottesdienst und einem vervielfachten ehrenamtlichen Engagement? Die beiden Autoren, Father Michael White und sein Assistent Tom Corcoran, waren am 10. Juni 2017 in Salzburg zum ersten Mal gemeinsam in Österreich zu hören und zu erleben, im Mai 2018 dann auch in Frankfurt, München, Berlin und Wien.

Dabei wurde auch das Buch Jugend Rebuilt in deutscher Übersetzung präsentiert.

Infos und Bestellung der Bücher

 

Wo wachsen Pfarren, Gemeinden und kirchliche Gemeinschaften?

Fast alle Kirchen der westlichen Welt schrumpfen, manche sterben sogar. Es gibt aber auch einige wenige Gemeinden, die sprühen vor neuem Leben – wie z.B. die Catholic Church of the Nativity bei Baltimore oder St. Benedict in Halifax („Divine Renovation“). Wem die Frohe Botschaft und eine lebendige und lebensnahe Kirche am Herzen liegt, findet in den Erfahrungsberichten solcher Pfarrgemeinden inspirierende Quellen, wie sich Vision und Strategie zu einem fruchtbaren Weg verbinden lassen.
Die wachsende Partnerschaft zwischen der Church of the Nativity und Pastoralinnovation bringt immer mehr Früchte. Das Innovationsforum PfinXten, die neuen LIVT Programme und Besuche bei wachsenden Kirchen ermöglichen begründete Hoffnung und inspirierende Perspektiven.